„Steine“ nach Geheimrezept: Paperpearl / Schmuck-Boulevard mit Modenschau auf der Stuttgarter „Mineralien, Fossilien, Schmuck“

Sie sind hübsch marmoriert, eckig oder rund und sehen aus wie bunte Steine, sind es aber nicht – die Schmuckelemente von Heike Gödecke. Die Designerin aus Rottenburg hat ein neuartiges Material aus Flachsfasern entwickelt, das sie zu modernen, hoch ästhetischen und individuellen Stücken verarbeitet. Auf der Stuttgarter Mineralien, Fossilien, Schmuck stellt sie ihre Kollektionen aus und gibt einen interessanten Einblick in ihr Schaffen (Schmuck-Boulevard, Halle 7, Stand D130).

Vorbild: Karnevalsmasken in Venedig

Paperpearl – etwa: Perle aus Papier – ist das Ergebnis eines langen kreativen Prozesses. Begonnen hat alles auf einer Italienreise: „Vor Jahren habe ich im Urlaub die venezianischen Karnevalsmasken gesehen“, erzählt Heike Gödecke. „Die weißen Grundmodelle sind aus einer papierartigen Masse hergestellt, die mich sofort fasziniert hat, weil man damit Abgüsse von dreidimensionalen Formen anfertigen kann. Ich habe mich dann autodidaktisch weitergebildet und bin zunächst aufs Papierschöpfen gekommen. Irgendwann habe ich begonnen, Flachsfasern anders zu verarbeiten. Durch beharrliches Experimentieren ist so über viele Jahre hinweg unser Paperpearl-Material entstanden.“ Um Papier „im eigentlichen Sinne“ handele es sich trotz des Namens jedoch nicht, da Paperpearl nicht nur buchstäblich steinhart, sondern vor allem wasserfest sei.

Viele Vorteile: Schmuck, leicht und unkompliziert

Die Herstellung ist aufwändig: „Von der gebleichten Flachsfaser bis zum fertigen Schmuckstück sind es bis zu 27 Arbeitsschritte“, verrät die studierte Sozialpädagogin, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. „In unserer Manufaktur in Rottenburg zermahlen wir den Flachs zu einem weißen Faserbrei. Diese sogenannte Pulpe färben wir mit lichtechten Künstlerpigmenten ein und verarbeiten sie zu einer plastischen Masse, aus der wir unsere marmorierten Farbplatten und Perlen formen, die Grundlage für unseren Schmuck.“ Das genaue Verfahren bleibt freilich ein wohl gehütetes Geheimnis.

Auf den ersten Blick könne Paperpearl durchaus für Stein gehalten werden, meint Heike Gödecke. „Wenn man es dann aber in die Hand nimmt, ist man verblüfft über die unerwartete Leichtigkeit.“ Immer mehr Kundinnen wüssten diesen Vorteil des Materials zu schätzen. „Die meisten kommen am liebsten in unsere Manufaktur, weil sie uns dort ein wenig über die Schulter schauen können. Wer möchte, den führen wir auch gern in unsere 'Hexenküche', wo wir das Material herstellen. Dadurch entsteht eine große Wertschätzung für unser Produkt.“

Besonderer Beliebtheit erfreut sich das Wechselschmucksystem Paperpearl Change: „Es ist innovativ, raffiniert und unkompliziert. Zack, klick, fertig – ohne zusätzliche Werkzeuge und großen Aufwand. Es ist unser absoluter Renner, da es nicht zuletzt den Spieltrieb der Menschen anspricht. Frauen lieben es, selbst kreativ zu sein und eigene Designs zu gestalten!“

Herzstück der Messe: der Schmuck-Boulevard

Der Schmuck-Boulevard in der Hallenmitte bildet das Herzstück der Mineralien, Fossilien, Schmuck (Halle 7). In der Anordnung der Stände, die wie eine Perlenkette aufgereiht sind, spiegelt sich das Schwerpunktthema Schmuck wider. Die auf dem Boulevard vertretenen Aussteller fertigen ihre Einzelstücke oder Kleinserien in der Regel von Hand. Als besonderes „Bonbon“ gibt es eine Schmuck-Modenschau mit der New York City Dance School (13. und 14. November, jeweils 13 Uhr).

Der Stuttgarter Messeherbst auf einen Blick:

Der Stuttgarter Messeherbst hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 13 Euro, ermäßigt 10 Euro (online unter www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger). Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen. Kombitickets für die bequeme Anreise zum Stuttgarter Messeherbst sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den SSB-Automaten und -Verkaufsstellen sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich. 


Mineralien, Fossilien, Schmuck 13. – 15. November 2015
Familie & Heim 14. – 22. November 2015
Animal 14. – 15. November 2015
Die Besten Jahre 16. – 17. November 2015
Hobby & Elektronik 19. – 22. November 2015
Modell Süd 19. – 22. November 2015
Spielemesse  19. – 22. November 2015
Kreativ 19. – 22. November 2015
Babywelt  20. – 22. November 2015
Eat & Style 20. – 22. November 2015
veggie & frei von 20. – 22. November 2015

Suche

Zum Seitenanfang