„Festival der Kristalle“ Int. Wolfacher Mineralientage in Wolfach/ Schwarzwald am 6. und 7. August 2016  

Das "Festival der Kristalle" am ersten Augustwochenende ist seit mittlerweilen fünfzehn Jahren eine feste Veranstaltung im "Mineralien-Mekka" Wolfach. Die Wolfacher Mineralientage vereinen über 100 Aussteller aus Europa und der ganzen Welt. Die Kombination von Mineralien, Edelsteinen, Schmuck, Sonderausstellung, Fachvorträgen, Kinderprogramm und das Festival-Flair durch Live-Musik und Show-Akts bietet eine breite Angebotspalette für Jung und Alt in wetterunabhängigen Zelten und in der Schlosshalle. Das lockere Festival-Flair dieser einzigartigen Messe in Deutschland wird unter anderem geprägt durch ein vielseitiges Rahmenprogramm.

Das diesjährige Sonderschau-Thema lautet: “Schätze Namibias“. Jürgen Margraf aus Mittenwald wird die Vitrinen in der Schlosshalle mit diesen Schätzen bestücken. Farbintensive Aquamarine aus dem Erongo, ebenso Beryll und Feldspat aus dem Erongo, herrlicher Prehnit aus Gobobos und einiges mehr werden zu bewundern sein. Übrigens erstmalig: der herrliche Aquamarin, der unser diesjähriges Plakat ziert, wird original in der Sonderschau zu sehen sein.

Des Weiteren wird wieder der Dipl. Geologe Michael Vogt von der Fa. Geo-Expert (www.geo-expert.de) vor Ort sein. Angelehnt an die traditionelle chinesische Medizin (TCM) geht er auf die Fragen ein: Was machen die Steine mit mir? Durch Messungen mit seinem Biofeedback Gerät wird eine Verbindung modernster Computertechnologie mit traditioneller chinesischer Medizin (TCM) demonstriert. Dabei werden die Hautwiderstände der Meridianpunkte (die sich über die Reflexzonen in der Hand öffnen) gemessen. Durch dieses Verfahren kann die positive Wirkung der Steine sichtbar gemacht werden und der Hintergrund kann beleuchtet werden. Am Samstag und Sonntag jeweils um 12 Uhr in der Schlosshalle wird Michael Vogt dieses Verfahren erklären. Der Vortrag ist kostenlos. Individuelle Messungen kosten je nach Aufwand zwischen 10 – 15 € und können an seinem Stand, ebenfalls in der Schlosshalle, durchgeführt werden.

Am Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr wird Dipl. Gemmologe Bernhard Bruder vom Institut für Edelsteinprüfung (EPI) kostenlose Fachvorträge in der Schlosshalle halten. Diesjähriges Thema:  „Geschönte Steine: Künstliche Veränderungen bei Mineralien und Schmucksteinen“.  Und darum geht es: Minerale werden seit Jahrhunderten gesammelt, aber noch nie waren so viele künstlich veränderte Steine im Handel wie heute. Sie sind mit bloßem Auge meist nicht mehr von echter Ware zu unterscheiden. Wie findet man sich in dieser Situation zurecht? Bernhard Bruder  hält viele wertvolle Tipps bereit, um Sie vor Fehlkäufen zu bewahren und Ihnen das Einkaufen sicherer und leichter zu machen.

Selbstverständlich gehören zum Angebot wieder kostenlose Echtheitsprüfungen von Edelsteinen (auch Erbstücke oder Familienschmuck u. a.).  (www.epigem.de) Wie bereits in den vergangenen Jahren wird er an beiden Tagen zusammen mit Karola Sieber (www.makrogalerie.de) diesen Service für Besucher anbieten.

Auch Walter von Holst (www.steinkreis.de) bietet an beiden Tagen seine beliebten Vorträge an. Am Samstag um 15 Uhr lautet sein Vortragsthema: „Die Heilsteine der Heiligen Hildegard“. Die Äbtissin Hildegard von Bingen nimmt in der Geschichte der Steinheilkunde in Europa in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung ein. Sie ordnete den 24 Stunden des klösterlichen Lebens jeweils einen Stein zu und schilderte in mystischen Bildern seine Entstehung. Wenn man diese Bildsprache zu entschlüsseln weiß, erhält man recht genaue Beschreibungen seiner geologischen Entstehung. Doch bergen ihre Schriften weitere spannende Geheimnisse...

Am Sonntag 15 Uhr referiert er über das Thema: „Feuer, Erde, Luft und Wasser – mit den ElementePhasen zum richtigen Heilstein“. Dabei geht es darum, dass Steine so viel bewirken können! Und doch macht jeder einmal die Erfahrung, dass bewährte Lieblingssteine nichts ausrichten. Der Grund ist meist, dass diese Sorte einem anderen Element angehört. Die auf Paracelsus und Galen zurückgehende Lehre von den 4 Elementen Feuer, Erde, Luft und Wasser hilft das Leben im Allgemeinen und die Entstehung von Krankheiten im Besonderen besser zu begreifen. Therapeutische Maßnahmen sind dann effektiv, wenn sie in der richtigen Elemente-Phase erfolgen und Steine wirken zuverlässig, wenn sie zum aktuell vorherrschenden Element passen.

Wie immer finden die Vorträge in der Schlosshalle bei der Sonderschau statt.

Im Schlosshof unter der großen Linde präsentieren Jörg Thomas u. Andrée Roth zum wiederholten Male ihre phantastischen Mineralien-Bilder. Gemalt mit Pastell-Kreide und nach Fotovorlagen von Mineralien entstehen vollkommen authentische Meisterwerke. Gerne lässt sich der Künstler dabei zusehen und die Werke sind käuflich zu erwerben.

Patricia Hemmer präsentiert ihr umfangreiches und informatives Buch: „Achate & Co aus dem Schwarzwald“. Sie wird es zum Messepreis von 54 € anbieten (Buchhandel 58 €). Zu diesem Buch kam es durch den Spruch eines Achatsammlers: „Im Schwarzwald gibt es doch keine Achate.“ Diesen Irrtum konnte sie in ihrem Buch ausgiebig wiederlegen. Überzeugen sie sich selbst.

Zur festen Instanz gehören seit unzähligen Jahren die „Mineralienfreunde Herborn“ (www.herborner-mineralienfreunde.de).   Auch dieses Jahr sind sie wieder beim „Festival der Kristalle“ im Einsatz.

Das  beliebte Edelsteinsieben unter der Schlosslinde wird mit viel Spaß von ihnen betreut. Ebenso für Kinder steht  die Aktion: „Für kleine Mineraliensammler – Kristalle selbst entdecken“, die im hinteren Torbogen des Schlosshofes steigt.  Originalstücke aus der Grube Clara werden dabei gespalten und können dann unter Mikroskopen bewundert werden. Jedes Kind darf dann seinen „Schatz“ mitnehmen. Das Kinderprogramm ist selbstverständlich wie immer kostenlos.  

Der Clara-Spezialist Richard Bayerl (www.rbmineral.de) wird wie immer, am Sammler-Service-Stand der „Mineralienfreunde Herborn“ bei der Bestimmung von Sammlerfunden der Grube Clara behilflich sein.

Im hinteren Bereich des Schlosshofes sorgen am Samstag und Sonntag die Gruppe „ACA-coustic“ (www.aca-coustic.de) für musikalische Unterhaltung. Diese Formation hat sich dem Acoustic Guitar Rock verschrieben. Neben eigenen Stücken werden Meilensteine der Rockgeschichte unplugged und schnörkellos gespielt. 
Dort wird auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt: Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen zu unschlagbaren Messepreisen.

Nach Messeschluss ab ca. 19 Uhr sorgt die Live-Band „ACA-coustic“ für gute Unterhaltung auf dem zur Bühne umfunktionierten Unimog-Anhänger in der Innenstadt. Der Eintritt ist frei. Die Organisatoren „Schwitzkumpels & Freunde“, „Salmen“ und „Hecht“ werden dabei, wie in den vergangenen Jahren, sich bestens um das leibliche Wohl der Besucher kümmern. Genießen Sie bei einem frisch gezapften Bierchen die einzigartige Atmosphäre unter dem Fahnenmeer in Wolfach.

Öffnungszeiten:

Samstag, 06.08.2016    10 – 18 Uhr
Sonntag,  07.08.2016    11 – 17 Uhr

Eintritt:

6,00 €  für einen Tag
8,00 €  für zwei Tage
Kinder bis 14 Jahre frei

www.festival-der-kristalle.de

 

 

 

 

 

 

 

Suche

Zum Seitenanfang